Wallerfangen

Mit dem Namen „Zigarrenhaus“ wird nur ein kleiner Teil dessen abgebildet, was Dominique Berweiler in seinem Geschäft zu bieten hat. Seine Vorliebe für hochwertige Zigarren und ein Faible für Spirituosen bester Provenienz haben den 42-jährigen Kaufmann zum Wechsel von Saarbrücken in seinen Heimatort Wallerfangen veranlasst.

Ab nach Hause

Am Landwehrplatz in der Landeshauptstadt führte er zwölf Jahre ein Tabakgeschäft. „Die Zeit war reif für einen Kurswechsel“, sagt Berweiler. Nachdem in der Sonnenstraße 28 nach vielen Jahren das dort ansässige Eiscafé geschlossen worden war, war der Weg frei. Nach umfangreichen und durchaus auch kostenintensiven Umbau- und Renovierungsarbeiten ist die Ortsmitte Wallerfangens nun um ein Spezialitätengeschäft reicher.

Im Thekenbereich des Geschäfts laden zwei Stehtische zum Verweilen ein. Im hinteren Bereich hat Berweiler ein Lokal mit Loungecharakter eingerichtet. Durch die Lounge hindurch führt der Weg in den Garten – „im Sommer ein angenehmes Plätzchen zum Entspannen“, sagt Berweiler. Auch vor dem Zigarrenhaus besteht bei schönem Wetter die Möglichkeit, dem Treiben auf der Sonnenstraße zuzuschauen.

Backwaren und feine Tropfen

Täglich frische Backspezialitäten, Baguettes, Croissants und Kuchen aus einer Konditorei in Bouzonville zusammen mit Wiener Kaffeehaus-Besonderheiten erfreuen sich bei der Kundschaft großer Beliebtheit. Die Getränkeauswahl reicht von feinen Weinen aller Farben von grau, über rosé, weiß bis rot, Obstbrände bis hin zu ausgesuchten Rum- und Whiskeymarken.

Zum Angebot gehören auch Speiseöle, Konfitüre, Essig und vieles mehr. Herz des Geschäftes ist der geräumige Humidor, der mit der richtigen Temperatur und Luftfeuchtigkeit den edlen Tabaken schmeichelt. Das „Zigarrenhaus“ hat täglich von 8 bis 22 Uhr geöffnet.

Andreas Engel, veröffentlich am 04.10.2013 in Saarbrücker-Zeitung